Start | Inhalt | Autoren | Blog | Info | Impressum

Die Kriegsgeneration meldet sich zu Wort

Mit 29 Beiträgen über den 2. Weltkrieg ist dieses Thema der größte Schwerpunkt im Generationenprojekt

Wenn ich richtig gezählt habe, so nimmt der Zweite Weltkrieg mit 29 Beiträgen im Generationenprojekt den größten Raum ein. Die jüngere Kriegsgeneration, diejenigen, die während des Krieges aufwuchsen, melden sich zu Wort. Im neuen Jahr sind folgende Beiträge hinzugekommen.

Karl Ganser setzt seine Geschichte, die er in Weihnachten mit Anastasia und Ein Stahlhelm voller Milch begonnen hat, in zwei neuen Texten fort:

Hans, wir schaffen das schon und “Das geschenkte Tirolerhütchen und das geklaute Weihnachtsbäumchen”:http://www.generationenprojekt.de/1945/Ganser-1945.html

Lutz Menard beschäftigt sich in seinen beiden Beiträgen mit dem Einmarsch der Roten Armee in Pommern und dem Schicksal einer Flüchtlingsfamilie im Nachkriegsdeutschland des Jahrs 1946.

Das verschwundene Fernglas und “Flucht aus Wimmersbüll”:http://www.generationenprojekt.de/1946/Menard-1946.html

Und schließlich schildert Hans Fillbrandt in Die Butterfront , wie blutjunge Piloten in den letzten Kriegstagen noch in den sinnlosen Bodenkampf geschickt wurden.

Ich wünsche Ihnen wie immer viel Vergnügen beim Lesen.

100.00 Seitenaufrufe im Januar

Das Generationenprojekt erfreut sich großer Beliebtheit. So konnten wir im Januar 855 Besuche pro Tag und täglich über 3.300 Seitenaufrufe verzeichnen. Insgesamt waren es im Januar mehr als 26.000 Besuche mit über 100.000 Seitenaufrufen.

Bitte unterstuetzen Sie das Generationenprojekt

Bitte unterstützen Sie das Generationenprojekt auch finanziell, z.B. durch den Kauf eines dieser Bücher:

Die Reise nach Jerusalem, Roman

juh’s Sudelbuch 98/99/00, Satiren und Essays

Das Copyright für die Texte liegt bei den Autoren.